Allgemein Fernsehen

Damals in der Lindenstraße

Aussenansicht der Lindenstraße, kasaan media, 1988

Teile des Artikels erschienen im Oktober 2017

Update: Nun wurde bekannt, dass die Lindenstraße, die soziologische Fernseh-Facette im Sonntag – Vorabendprogramm, nach 33 Jahren ihr Ende finden soll. Einige Zuschauer sind entrüstet über das jähe Ende der deutschen Mutter aller Soaps. Starb doch gerade Hans Beimer den Serientod.

Ist das zu viel für den gewöhnlichen Zuschauer oder versucht die ARD die Quoten hochzutreiben?

Schon seit Jahren kommt die Sendung altbacken daher und seit Else Kling, Putzteufel mit Ordnungsanspruch, das Zeitliche segnete, ist nichts mehr so wie einst beim Griechen um die Ecke war, als die ganze Gesellschaft der Mimen weinselig in Retsina versank, als Gyros Pita noch der letzte Schrei war, Opel Kadetts die Straße bevölkerten.
Die Sentimentalität, die die Serie zwangsläufig hervorrief und noch hervorruft, bezieht sich auf die Familie der Lindenstraße, die scheinbar zum Stammbaum der Fans dazugehörte. Viele der Zuschauer sehen den Arzt Dr. Dressler immer noch als den guten Onkel aus ihrer Kindheit an. Auch andere Charaktere aus der Mottenkiste der Serie scheinen sich in den Gedanken der Zuschauer verselbstständigt zu haben.

 

Als die Serie vor gefühlten 10.000 Jahre begann, war lief Dienstags JR Ewing und Donnerstags der Denver – Clan.

Damals, vor langer Zeit.

Es ist Zeit die Serie abzuschließen.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Aussenansicht der Lindenstraße, kasaan media, 1988
Aussenansicht der Lindenstraße, kasaan media, 1988

Die Lindenstraße ist seit 1985 ein fester Bestandteil des Sonntagabend-Programms und schildert die Nachbarschaft in einer fiktiven Straße, die in den WDR Studios in Köln- Bocklemünd entstand.

Hans Wilhelm Geißendörfers Bezug zum tagesaktuellen Geschehen ist wahrscheinlich das Geheimnis einer der erfolgreichsten Serien des deutschen Fernsehens.

Das Akropolis in der Lindenstraße, kasaan media, 1988
Das Akropolis in der Lindenstraße, kasaan media, 1988

Zudem werden Handlungsstränge entwickelt, die die Sorgen des “kleinen Mannes” schildern und soziale Probleme thematisiert.
Aus dem Jahr 1992 stammen die Fotos, die wir hier veröffentlichen.

Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016
Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016
Villa Dressler, kasaan media, 1988
Villa Dressler, kasaan media, 1988

Summary

Die Lindenstraße ist seit 1985 ein fester Bestandteil des Sonntagabend-Programms und schildert die Nachbarschaft in einer fiktiven Straße, die in den WDR Studios in Köln- Bocklemünd entstand.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Related posts

Frohe Ostern mit den Osterbrunnen der fränkischen Schweiz

Die Redaktion

Zeit zum Sterben

Die Redaktion

Tatort Ötztaler Alpen

Die Redaktion

Babylon Berlin – Moment mal!

Die Redaktion

Prosit Neujahr! Baba Wanga und unsere ziemlich düstere Zukunft 2018 (Teil 1)

Die Redaktion

Inside Amazon

Die Redaktion

1 comment

Fernseh-Deutschland trauert um Hans Beimer | The Kasaan Times 5. September 2018 at 15:52

[…] Wir hatten zuvor über das Studio in Köln berichtet. […]

Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unsere Webseite verwendet Cookies, mit dem Anklicken erklären Sie sich mit der DSGVO und der Cookie Police einverstanden Akzeptiert Lesen Sie mehr - hier

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung