Deutsches Journal Teneriffa Tourismus

Die Schande von Ten Bel (Carabela) / Teneriffa

Desolater Schandfleck für Teneriffa, eine Schande für den Tourismusstandort Spanien kasaan media, 2017

Ein unglaubliches Stück menschlicher Gier spielt sich derzeit im Süden Teneriffas, an der Costa del Silencio, ab. Auf der einen Seite wunderschöne Kakteenfelder, soweit das Auge reicht, bis nach El Fraile, auf der anderen Seite verfallene, verwahrloste Gebäude, soziale Gewalt und rumänische Wildcamper, Diebesbanden und Drogenhändler.

Wunderschöner Blick auf El Fraile
kasaan media, 2017
Stinkender, Ratten verseuchter Schandfleck
kasaan media, 2017

Wo normalerweise Touristenunterkünfte angeboten werden, steht neben einer weitflächigen Trümmerwüste eines ehemaligen Freizeitparks ( wir berichteten) eine, im Design der damaligen Tage, gehaltenen futuristischen Bebauung, die seit Jahren dem Verfall preis gegeben wird.

Beste Ausgangsposition für rumänische Diebesbanden
kasaan media, 2017

Dieses wird in den Hochglanzprospekten der zahllosen Reiseanbieter nicht erwähnt. Eingeschlagene Scheiben, verfallene Strukturen, herausgebrochene Steine, hängende Kabel, altes Mobiliar, Müll.

Einrichtung mit Drogenspritze
kasaan media, 2017
Statik zusammengebrochen
kasaan media, 2017

Daran schließt sich nach 100 Metern ein Siedlungsgebiet an, dass unter dem Verfall seit Jahren leidet, da das Gelände natürlich soziale Probleme aufwirft, beziehungsweise anzieht.

Häuser verlassen
kasaan media, 2017

Es geht wie immer um Geld. Auf Teneriffa geht es nur darum, wieviel aus dem Objekt herauszuholen ist, selbst, wenn es wertlos ist. Einen Kompromiss sucht man nicht.

Hängende Kabel, fallende Steine
kasaan media, 2017

Die Statik ist mittlerweile sichtbar für den Laien gefährdet und viele meinen, dass das Gebäude nur noch dem Abriss übergeben werden kann. Um dieses einstige Verwaltungshaus ranken sich, wie bei allen Gebäuden dieser Art, zahlreiche Gerüchte. So hatte die Junta angeboten, das Gebäude zu kaufen, weil man sich jedoch über den Preis mit der Eigentümerin nicht einig wurde, verfiel es zusehends. Keiner der Beteiligten wollte sich äußern, respektive, für eine Anfrage erreichte man niemanden.

[fvplayer id=”3″]

In einem nahen Einkaufzentrum verdingt sich noch eine Wahrsagerin und ein paar Geschäfte, die aber nach und nach abziehen wollen, hört man die Klagen der Besitzer.

Selbst die Wahrsagerin weiß nicht weiter
Zukunft ist eher bescheiden,
kasaan media, 2017

Die Mietpreise sinken, die Bewohner wollen die Umgebung verlassen, weil Junkies auf den Terrassen liegen. Es ständig zu Krawall kommt. Dort, wo an dem letzten Kinderspielplatz, an den rostigen Geräten Spritzen, respektive von Obdachlosen hinterlassene, zersplitterte Flaschen herumliegen, wollen die Anwohner noch nicht einmal ihre Hunde ausführen. Der langsame Exodus beginnt.

Katzenkiller unterwegs
kasaan media, 2017

Bleibt den Reiseveranstaltern zu wünschen, dass sie die zahlreichen Quartiere in Ten Bel herausnehmen, bis eine Lösung gefunden wurde. Für die schönste Zeit des Jahres ist das keine Umgebung, um sich zu erholen.

Related posts

Wie können Menschen Tiere so behandeln?

Die Redaktion

Auf Teneriffa über Land (4) Im Frühling

Die Redaktion

Wer eine Reise mit der Bahn macht….

Die Redaktion

Teneriffa – die Insel des ewigen Frühlings

Die Redaktion

Kakteen

Die Redaktion

La Gomera über Land Teil 1

Die Redaktion

1 comment

Schneiderlein 20. Oktober 2018 at 19:51

Im Urlaub sind wir an diesem Gebäude vorbeigegangen.
Im Eingang lagen Junkies und Bettler.
Uns wollte ein Makler ein “Haus im Hinterland der Trümmer” verkaufen. Ein Brite.
Wir haben nicht gekauft.

Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unsere Webseite verwendet Cookies, mit dem Anklicken erklären Sie sich mit der DSGVO und der Cookie Police einverstanden Akzeptiert Lesen Sie mehr - hier

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung